Lomi Lomi Nui

Lomi Lomi Nui ist die Königin der Massagen – und noch vieles mehr: Sie ist Ritual, Körperarbeit und ein schier unvergessliches Erlebnis. Oft wird sie als „Hawaiianische Tempelmassage“ bezeichnet, nicht zuletzt deshalb, weil die Hawaiianer den menschlichen Körper als „Tempel der Seele“ bezeichnen. „Lomi“ – das steht für „reiben, drücken, kneten“. Im hawaiianischen Sprachgebrauch wird die Bedeutung des Wortes durch dessen Doppelung verstärkt und durch den Zusatz „Nui“ („besonders, einzigartig“) nochmals intensiviert. Man kann sich also gut ausmalen, welche Bedeutung diesem Ereignis zugesprochen wird...

Ziel der Lomi Lomi Nui sind die Reinigung und Harmonisierung, die Befreiung von belastenden Energien. So lösen sich Stress, Blockaden, negative Denkmuster und manch schmerzender „Seelenrost“. Gleichzeitig wird die Selbstwahrnehmung gefördert und der Blick für neue Wege geöffnet.

Große Achtsamkeit, ein weit geöffnetes Herz und unvergleichliche Berührungen und Bewegungen erzeugen tiefste Entspannung und Geborgenheit. Dieses Gefühl wird durch eine synchrone, vierhändige Anwendung noch intensiviert. Loslassen, schweben oder gar fliegen – nun scheint nichts mehr unmöglich.

Weisheiten aus Hawaii

IKE – sei sicher
KALA – sei frei
MAKIA – sei konzentriert
PONO – sei flexibel

MANAWA – sei hier
ALOHA – sei liebevoll
MANA – sei zuversichtlich