Reiki – Pure Energiearbeit

Der Begriff Reiki setzt sich aus den japanischen Worten rei (Seele, Geist) und ki (oder qi - Lebensenergie) zusammen.

Reiki bezeichnet dabei sowohl die Behandlungsform selbst als auch die Energie, auf der die gesamte Wirkung basiert. Reiki gehört zu den ältesten Heilmethoden überhaupt.

Die „Energiearbeit“ erfolgt mit Hilfe der Hände des Therapeuten, des „Reiki-Gebenden“, und wird sowohl zur Vorbeugung als auch zur Heilung von Krankheiten und zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt. Reiki erhöht die Schwingungsfrequenz des Körpers, löst Energieblockaden und entgiftet den gesamten Organismus. Es wirkt schmerzstillend und beruhigend, regt die Selbstheilungskräfte an und gleicht körperlich-seelische Disharmonie aus.

Reiki mag an und für sich ein natürliches Phänomen sein. Ohne das tiefe Verständnis für diese Heilmethode und ohne ein fundiertes Studium seiner Kraft und Intensität wird es niemals die harmonisierende oder gar heilende Wirkung erzielen, die ihm tatsächlich innewohnt.

Achten Sie sorgfältig darauf, wer Ihnen Reiki „gibt“! Die Unterschiede sind groß, und nicht jede Energie ist positiv. Wir freuen uns darauf, Ihnen noch vor der ersten Behandlung bis ins Detail zu erläutern, wie wir Reiki erlernen durften und wie intensiv wir uns damit auseinandersetzen.