Ayurveda – Mutter der Medizin

Ayurveda ist eine mehr als 3000 Jahre alte Gesundheits- und Lebenslehre mit indischem Ursprung und bekannt als „Mutter der Medizin“.

Im Ayurveda (wörtlich übersetzt „Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft“) vereinigen sich physische, mentale, emotionale und spirituelle Aspekte zu einer überragenden Medizin. Die einzigartigen, ganzheitlichen Vorsorge-, Behandlungs- und Ernährungsmaßnahmen überdauerten Zeit und Kulturen und gewinnen in der heutigen, stressgeplagten westlichen Welt wieder große Bedeutung.

Die Basis von Ayurveda bilden die drei Lebensenergien (Doshas): VATA, PITTA und KAPHA. Diese bestehen aus den fünf Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde und sind überlebenswichtig für jeden Organismus, gleich ob Mensch oder Natur. In einem gesunden Organismus sollten sich die „Temperamente“ in einem harmonischen Gleichgewicht befinden. Meist dominieren jedoch ein oder zwei Doshas. Entsprechend seiner (Dosha-)Ausprägung erhält jeder Mensch ganz individuelle Empfehlungen zur Stärkung oder Genesung.

Ayurveda liefert unendlich wertvolles Wissen für eine gesunde Lebensführung in der Einheit von Körper, Geist und Seele. Die Kunst ist es, dieses Wissen auf den Menschen zu übertragen, ihn zu unterstützen, zu stärken und individuell zu behandeln.